Jusos in der SPD - Unterbezirk Odenwaldkreis

 

„Halber Murks ist immer noch Murks“ - Jusos unterstützen Festlegung der SPD zur Abschaffung von G8

Landespolitik

Der SPD-Landesvorsitzende Thorsten Schäfer-Gümbel hat erklärt, dass die Abschaffung der Schulzeitverkürzung in der Mittelstufe das Beste für die Schülerinnen und Schüler ist und „halber Murks immer noch Murks ist“. Die Jusos unterstützen die klare Festlegung des SPD-Landesvorsitzenden zur Abschaffung der Schulzeitverkürzung.

„Wir begrüßen, dass die hessische SPD sich glasklar zur Abschaffung von G8 positioniert und damit eine deutliche Alternative zur gescheiterten Schulpolitik der Landesregierung aufzeigt. Mit Schönrednerei werden Volker Bouffier und Nicola Beer die gescheiterte Schulzeitverkürzung in der Mittelstufe auch nicht mehr über die Runden retten“ ist sich der Juso-Landesvorsitzende Felix Diehl sicher.
„Kinder und Jugendliche wollen in ihrer Freizeit Sport treiben, Musik machen oder vielleicht auch einfach mal ihre Kindheit und Jugend genießen. Deshalb war und ist die Schulzeitverkürzung in der Mittelstufe Unsinn“ so Diehl. Die richtige Alternative zu G8 ist nach Ansicht der Jusos eine flexible Oberstufe, die in zwei bis vier Jahren durchlaufen werden kann. „In der Oberstufe, in der Schülerinnen und Schüler schon die Volljährigkeit erreichen, ist es dann jedem Schüler selbst überlassen individuell das Tempo anzuziehen. Wichtig ist uns, dass die Schülerinnen und Schüler im Mittelpunkt stehen und das Lerntempo bestimmen und nicht der Landeshaushalt oder wirtschaftliche Verwertungsinteressen über die hessische Schulzeit entscheiden“ so Juso-Landeschef Diehl abschließend.