Jusos in der SPD - Unterbezirk Odenwaldkreis

 

Aktion gegen Rechts!

Jusos

Als Reaktion auf die nationalsozialistischen Bestrebungen im Kreis und explizit in der Gemeinde Reichelsheim und im Gersprenztal, widmeten die Jungsozialisten aus dem Odenwald ihre letzte öffentliche Aktion des Jahres 2012 dem Kampf gegen Faschismus, Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit.

So wurde letzten Samstag, am 15.12, vor dem Reichelsheimer Edeka über die Nationalen Sozialisten Reichelsheim (NSR) und deren neue Webpräsenz aufgeklärt und diskutiert.
Neben viel Zuspruch aus großen Teilen der Bevölkerung, musste man sich aber auch mit einigen kleinen Anfeindungen auseinandersetzen.
„Die Erfahrungen die wir während unserer Aktionen auf der Straße machen, gerade auch die wenigen Negativen, bestärken uns umso mehr unsere Präsenz und unsere Strategie der ständigen Aufklärung fortzuführen. Unser Ziel, die endgültige Verbannung rechten Gedankengutes aus unserer Gesellschaft, haben wir noch lange nicht erreicht“, erklären die Vorsitzenden der Jusos Odenwald, Roger Nisch, Christian Senker und Joshua Seger, gemeinsam.
Die Jungsozialisten freuen sich, dass als Reaktion auf die Enthüllung der NSR eine Resolution in den Kreistag eingebracht wurde und die betroffenen Gemeinden im Gersprenztal ebenfalls ähnliche Resolutionen verabschiedeten.
„Dies zeigt den Willen der politischen Entscheidungsträger, rechten Bestrebungen im Kreis keinen Platz zu lassen, setzt sie aber ebenso unter Zugzwang. Auf Worte müssen nun konkrete Taten folgen“, so Christian Senker.
Damit meinen die Jusos nicht nur eine Aufklärungskampagne an betroffenen Schulen, sondern einmal mehr die Erhaltung der Jugendpflege im Kreis und den Gemeinden.
Prominente Unterstützung für ihre Aktion bekamen die Jungsozialisten vom ersten Kreisbeigeordneten und SPD-Vorsitzenden des Odenwaldkreises, Oliver Grobeis.
Ebenso konnten sie sich über die Hilfe der Genossen aus Höchst, Fränkisch-Crumbach und Reichelsheim freuen.
Auch im neuen Jahr planen die Jungsozialisten aus dem Odenwald weitere Aktionen gegen Rechtsextremismus und für Freiheit, Offenheit und Solidarität.
Um das Nazi-Problem weiter effektiv und gestärkt angehen zu können, schlossen sich zudem im November sämtliche Juso-Unterbezirke aus dem Raum Starkenburg zusammen um unter dem Motto „Jusos-Starkenburg gegen Rechts“ gemeinsam und solidarisch in ganz Südhessen gegen Nationalismus, Rechtsextremismus und Faschismus vorzugehen.