Jusos in der SPD - Unterbezirk Odenwaldkreis

 

Jusos legen Focus auf Jugendpolitik

Landkreis

Auch ergab die Mitgliederversammlung der Jusos ein einstimmiges Votum für den designierten SPD-Landdratskandidaten Frank Matiaske.
 

Jugendpolitik und Jugendpflege war das bestimmende Thema der Mitgliederversammlung der Jungsozialisten Odenwald vom 17.11.14.

Hierzu diskutieren die Jusos auch mit dem designierten Landratskandidat der SPD, Frank Matiaske.

Einig war man sich darin, dass grundsätzlich zu wenig in die Jugendpflege bei Kreis und Kommunen investiert würde, dies aber nicht unbedingt am fehlenden Engagement der Kommunen selbst liegen müsse, sondern vor allem an haushaltlichen Vorgaben des Regierungspräsidiums und der Landesregierung.

„Wir halten die Jugendpflege ganz klar für eine Pflichtaufgabe der Kommunen und fordern diese Anerkennung ein“, so Christian Senker, Vorsitzender der Jusos Odenwald.

Konkret wollen sich die Jungsozialisten für eine bessere Nachtbusverbindung am Wochenende einsetzen. „Gerade für junge Erwachsene, Studenten und Auszubildende wäre ein Nachtbus vom Odenwald nach Darmstadt eine wichtige Errungenschaft. Hierbei muss sowohl das Mümling- als auch das Gersprenztal berücksichtigt werden“, erläutert Joshua Seger, ebenfalls Vorsitzender der Jungsozialisten im Odenwald. Wer junge Menschen im Odenwald halten wolle, müsse ihnen auch attraktive Angebote machen, ein Nachtbus sei ein solches Angebot und könnte Wegzug verhindern.

Weiterhin wollen sich die Jusos für die politische Aufklärung und Beteiligungsmöglichkeiten der jungen Menschen im Odenwald einsetzen.

Auch planen die Jusos im nächsten Jahr die Jugendpflegerinnen und Jugendpfleger der Odenwald-Kommunen zu besuchen um sich konkret und vor Ort über den Stand der Jugendpflege in den einzelnen Kommunen zu informieren und auf Basis dessen weiteres politisches Vorgehen zu beschließen.

Ein klares Votum gaben die Jungsozialisten dem designierten SPD-Landratskandidaten mit auf den Weg. Einstimmig beschloss die Versammlung Frank Matiaske als Landratskandidaten zu unterstützen und den Delegierten auf dem SPD-Nominierungsparteitag die Wahl Matiaskes zu empfehlen.

„Frank Matiaske steht für frische Ideen für den Odenwald, sein Schwerpunkt demographischer Wandel schließt moderne Jugendpolitik ganz klar mit ein und wir sehen hier die Chance, gemeinsam einiges für die jungen Menschen im Odenwald bewegen zu können. Auch seine Vorstellungen und Offenheit gegenüber dem Thema Bürgerbeteiligung und moderne Verwaltung stoßen bei uns auf Unterstützung. Hier möchten wir uns am Gestaltungsprozess beteiligen“, schließen die Jusos ihre von der Mitgliederversammlung getragene Erklärung.