Jusos in der SPD - Unterbezirk Odenwaldkreis

 

Juso AG Gersprenztal offiziell gegründet!

Ortsvereine

Mit der Gründung der Jungsozialisten AG Gersprenztal wollen die Odenwälder Jungsozialisten ein weiteres Zeichen gegen den aufkommenden Konservatismus setzen.

Umweltpolitik, soziale Gerechtigkeit und Solidarität seien die wichtigsten Bestandteile der Gesellschaft und es sei nötig, dass auch im Gersprenztal die Jugend wieder ihre Stimme erhebt um für eben jene Werte einzustehen, erklärt der neu gewählte Vorsitzende Joshua Seger (Reichelsheim).

Es sei an der Zeit, der Lethargie der etablierten Parteien entgegenzuwirken und aktuelle kommunalpolitische Themen auch als Jugendliche und junge Erwachsene zu hinterfragen.

Weiterhin müsse verhindert werden, dass der Odenwald, explizit das Gersprenztal, zu einer konservativen, schwarzen Hochburg werde und somit stagniere oder gar einen Rückschritt vollziehe.

Dass die Jungsozialisten Odenwald dies durchaus zu verhindern wissen, haben sie schon des Öfteren bewiesen.

So auch, als sie sich gegen die offensichtliche Schwulenfeindlichkeit der Offensive Junger Christen wandten und vom Reichelsheimer Bürgermeister und den ansässigen Parteien ein klares Bekenntnis gegen solcherlei Diffamierungen forderten.

Nach den Grußworten des SPD Ortsvereinsvorsitzenden Gerd Lode und der Unterbezirksvorsitzenden der Jungsozialisten, wählten die anwesenden Mitglieder Joshua Seger zu ihrem Vorsitzenden, sowie Frieder Weiss (Fränkisch-Crumbach) und Christian Senker (Wersau) zu den beiden stellvertretenden Vorsitzenden der Arbeitsgemeinschaft.

Ihnen zur Seite stehen nun Stilianos Theofanidis (Reichelsheim), als Rechner und Vorstandsmitglied, sowie Franziska Böhm (Reichelsheim), Anna Seger (Reichelsheim) und Sarah Stephan (Brensbach) als Vorstandsmitglieder und Beisitzer.

Auch für die Zukunft haben sich die Gersprenztaler Jusos, mit nun über 30 Mitgliedern, einiges auf die Fahne geschrieben, denn man möchte nicht nur zu Wahlkampfzeiten für die Verfechtung sozialdemokratischer Werte kämpfen, sondern täglich aktiv für deren Erhaltung arbeiten und Missstände in den Gemeinden und der Gesellschaft aufzeigen und bekämpfen, fasst der Juso-Vorstand Gersprenztal in einer gemeinsamen Erklärung zusammen.